Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/annepr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Soo, da bin ich wieder Leider mit Schnupfen, aber der geht bei der Hitze hoffentlich schnell weg! Mit Stevens Ma und Adrianne haben wir letztens einen kleinen Ausflug in die Naehe von San Sebastian unternommen, wir sind mal wieder bergauf und bergab gefahren und hatten von oben eine tolle Aussicht!

Die Blueten dieser Baume sehen aus wie die des Mohns

Hier seht ihr Steven beim Kauf von genepa (ich weiss nicht wies geschrieben wird, auf jeden Fall sind das kleine runde Fruechte, die man aussuckelt ) Entlang der Strassen findet man hunderte dieser Verkaufsstaende, manche verkaufen auch Fruechte direkt aus ihrem Auto.

Das naechste Foto wurde nach miutenlanger Qual aufgenommen : Auf diesem Gelaende in Ponce kann man Megafische fuettern, was die anderen auch gemacht haben (mit toten Sardinen). Was allerdings das schlimmste daran war: wir standen auf einem Steg. Um mich herum Meer mit diesen Megafischen drin, die nur auf ein Fressen gewartet haben und...Pelikane und Moewen, die ebenfalls nur auf ein Fressen gewartet haben. Ich war also umzingelt und meiner Meinung nach auch die zum Fressen Auserkorene, obwohl ich noch nicht mal Fische in der Hand hatte..... Aber wie man sieht hab ichs ueberlebt


Danach gings in einen Park mit ganz vielen Leguanen. Dieser senor hier befand sich uebrigens auf unserer Seite des Zaunes, aber er und auch die anderen freilaufenden Leguane waren freundlicher gestimmt als die Biester von vorher... Wir sind ein bisschen Tretboot gefahren und haben auch einen schwimmenden Leguan beobachtet, es gab auch Schilkroeten und Emus auf kleinen Inselchen in dem See.

Regen! (Heimweg vom Strand in Rincon)

Am Sonntag sind Steven und ich ein bisschen am Strand von Aguadilla rumgebummelt und dort gibt es einen Megabaum, dessen Stamm vllt. 10 Leute umfassen muessten. Auf Stegen kann man um den Baum rum und zwischen den Zweigen rumlaufen.

Auf dem Weg zum playa las ruinas..der Weg fuehrt ueber einen Golfplatz

Am Strand angekommen sieht man die Ruine eines Leuchtturms:

Und diesen Leuchtturm kann man am Strand von Rincon bewundern. (Wir sind an diesem Tag von einem Strand zum anderen gefahren, weil Steven surfen wollte, aber nirgends gescheite Wellen aufzufinden waren. 

Wer sich noch an das kleine Huendchen Fiona erinnert: Sie kann jetzt schon laufen!!! Das ist so putzig, die is klein und dick! (So ugf. wie die Karla :D) 

 

 

6.9.07 16:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung