Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/annepr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und ein letztes Bild aus Puerto Rico, in 2 h fahren wir los zum Flughafen  

Bis morgen! 

2.10.07 12:56


So brav sehen die zwei nur aus wenn sie schlafen

So, endlich haben wir wieder Internet, und zum Glueck bin ich noch in Puerto Rico! Weitere Bilder folgen noch innerhalb der naechsten paar Tage. Gestern haben wir ein Konzert der Rabanes aus Panama aus der dritten Reihe live miterlebt, war super Allerdings haben die erst um 12 Uhr angefangen zu spielen, weil bis ca. 23 Uhr auf der Plaza nebendran ein Salsa-Konzert stattgefunden hat, also haben wir uns bis dahin einfach auf den Balkon gestellt und da zugehoert

Und morgen gehts auf einen Surf-Contest, natuerlich nur als Zuschauer!   

28.9.07 23:40


Soo, da bin ich wieder Leider mit Schnupfen, aber der geht bei der Hitze hoffentlich schnell weg! Mit Stevens Ma und Adrianne haben wir letztens einen kleinen Ausflug in die Naehe von San Sebastian unternommen, wir sind mal wieder bergauf und bergab gefahren und hatten von oben eine tolle Aussicht!

Die Blueten dieser Baume sehen aus wie die des Mohns

Hier seht ihr Steven beim Kauf von genepa (ich weiss nicht wies geschrieben wird, auf jeden Fall sind das kleine runde Fruechte, die man aussuckelt ) Entlang der Strassen findet man hunderte dieser Verkaufsstaende, manche verkaufen auch Fruechte direkt aus ihrem Auto.

Das naechste Foto wurde nach miutenlanger Qual aufgenommen : Auf diesem Gelaende in Ponce kann man Megafische fuettern, was die anderen auch gemacht haben (mit toten Sardinen). Was allerdings das schlimmste daran war: wir standen auf einem Steg. Um mich herum Meer mit diesen Megafischen drin, die nur auf ein Fressen gewartet haben und...Pelikane und Moewen, die ebenfalls nur auf ein Fressen gewartet haben. Ich war also umzingelt und meiner Meinung nach auch die zum Fressen Auserkorene, obwohl ich noch nicht mal Fische in der Hand hatte..... Aber wie man sieht hab ichs ueberlebt


Danach gings in einen Park mit ganz vielen Leguanen. Dieser senor hier befand sich uebrigens auf unserer Seite des Zaunes, aber er und auch die anderen freilaufenden Leguane waren freundlicher gestimmt als die Biester von vorher... Wir sind ein bisschen Tretboot gefahren und haben auch einen schwimmenden Leguan beobachtet, es gab auch Schilkroeten und Emus auf kleinen Inselchen in dem See.

Regen! (Heimweg vom Strand in Rincon)

Am Sonntag sind Steven und ich ein bisschen am Strand von Aguadilla rumgebummelt und dort gibt es einen Megabaum, dessen Stamm vllt. 10 Leute umfassen muessten. Auf Stegen kann man um den Baum rum und zwischen den Zweigen rumlaufen.

Auf dem Weg zum playa las ruinas..der Weg fuehrt ueber einen Golfplatz

Am Strand angekommen sieht man die Ruine eines Leuchtturms:

Und diesen Leuchtturm kann man am Strand von Rincon bewundern. (Wir sind an diesem Tag von einem Strand zum anderen gefahren, weil Steven surfen wollte, aber nirgends gescheite Wellen aufzufinden waren. 

Wer sich noch an das kleine Huendchen Fiona erinnert: Sie kann jetzt schon laufen!!! Das ist so putzig, die is klein und dick! (So ugf. wie die Karla :D) 

 

 

6.9.07 16:28


Nachdem ich in der letzten Zeit irgendwie nie dazu gekommen bin, neue Fotos hochzuladen, stelle ich wenigstens mal 3 neue rein: Neue Fotos vom Crashboat, von dem Strand mit Mangroven (falls ich die Pflanzen richtig interpretiert habe), wo ich mal wieder mit meinem Papa telefoniere und Von Steven und mir beim coco frio trinken (und hinterher haben wir noch die Kokosnuss ausgeloeffelt

2.9.07 10:56


Letzte Woche haben Keviel, Maria, Steven und ich 2 Tage in der hacienda juanita ganz in der Naehe von Maricao verbracht. Diese liegt in den Bergen, nicht weit von Mayaguez entfernt. Die Strassen waeren nichts fuer Andreas, weil eine Kurve auf die andere folgt Wir haben uns das suesse Bergdoerfchen MAricao angeschaut und sind zu einem kleinen Wasserfall gelaufen.  

(Telefonieren mit der Heimat in Maricao

Da haben Steven und Keviel drinnen gebadet, aber das Wasser war im Vergleich zum Meer soooo kalt!

Der Blick von der Terrasse des Restaurantes war fantastisch Zu Essen gabs zwar leider nicht viel Vegetarisches, aber wenigstens einen leckeren Salat

 

Wir haben auch wieder die vielen typischen Haeuser inmitten von Gruen gesehen, und ich weiss echt nicht wie die Bewohner zu ihren Haeusern kommen, man sieht keine Strassen und nichts..

Bevor wir wieder heimgefahren sind wollten wir noch auf diesen Turm. Wenn er geoeffnet gewesen waere haetten wir naemlich die cordillera central und auf der anderen Seite das Meer gesehen. So blieb uns dann die Sicht von Baeumen versperrt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag sollte hier eigentlich der Hurrikan Dean vorbeikommen. In Mayaguez hat man ueberhaupt nichts davon gespuert, nur Stevens Familie in Moca hat erzaehlt, dass es heftig geregnet hat und ein wenig gestuermt hat, aber das wars zum Glueck.

Am naechsten Tag war es dann aber ein bisschen kaelter und verregneter als sonst.

Am Samstagabend waren wir dann zu einer Hochzeit eingeladen. Die Trauung hat vllt. eine halbe Stunde gedauert, aber die Worte waren die gleichen wie in Deutschland

Ich bin nicht so weiss wie es auf diesem Foto aussieht...das war der Blitz!

Am Sonntag waren wegen dem Hurrikan gute Wellen zum surfen da und Steven und Jason mussten das gleich ausnutzen! Ich hab mich auch mal wieder dran versucht, aber naja....lieber bei kleineren Wellen! Der Strand ist superschoen und heisst Crashboat.

Und das Kleine ist innerhalb von einer Woche schon sooo gewachsen! Die Augen sind aber noch zu. Adrianne hat es jetzt Fiona getauft, aber mal schauen wie lange es diesen Namen behaelt!

Das Foto hier ist schon ein bisschen aelter, aber auch beim Crashboat aufgenommen!

 

 

21.8.07 18:15


Lianen sieht man hier ueberall von den Baeumen haengen, manchmal sind sogar die Stromleitungen zugewuchert.


Stevens Pa hat uns zu den leckersten Frappes der Welt eingeladen! Hier gibts es so viele verschiedene Sachen mit Mais: Maiseis, Maispudding, frittiert,...

Nori, Jason und ich in der einzigen Eishalle der Karibik!!! Es war auch dementsprechend lustig den Leuten beim sich-an-der-Bande-entlanghangeln zu beobachten! Und obwohl es dort geschaetzt genauso kalt ist wie in der Aschaffenburger Eishalle konnte man nur Tshirts und kurze Hosen sehen

STRAND! Jetzt haben hier fuer die Schueler dier Ferien aufgehoert (--> tausende Autos unterwegs, sodass zum Schulbeginn lange Staus entstehen, manchmal braucht man fuer eine Strecke statt 5 min 30min. Aber wenigstens sind die Straende deswegen noch leerer ) Ich habe mich auch schon im Surfen versucht, allerdings nur in der Brandnung, weil fast keine Wellen da waren. Hingefallen bin ich trotzdem . Gestern waren Steven, Keviel, Maria und ich wieder an einem wundeschoenen Strand mit vielen kleinen Riffs und sind dort schnorcheln gegangen. Wir haben ganz viele bunte Fische und Pflanzen entdeckt, ich hatte aber leider meine Kamera vergessen. Zur Zeit ist es noch heisser als vor einer Woche, zum Schlafen braucht man 2 Ventilatoren im Zimmer, und auch der fast taegliche Regen bringt keine Abkuehlung sondern nur noch mehr Luftfeuchtigkeit.


Das Foto zeigt eine Kirche in Mayaguez. Sieht zwar sehr kitschig aus, aber veraendert habe ich an dem Foto nichts. Es wird hier ab halb 7 dunkel und ich denke immer dass es schon viel spaeter waere, ich bin aber auch dauernd muede.



Das hier ist die katholische Kirche in Moca. Auf dem Platz gibts auch eine leckere Eisdiele und viel schoene Blumen.
13.8.07 11:03


Auf diesem Bild seht ihr einen Teil der Cousinen, den Cousin, die Tante, die Mama und natuerlich Adrianne, die alle supernett sind. Angi, die kleine Cousine von Steven hat mir gleich alle Tiere gezeigt, die ihre Verwandten haben: ein Pferd , Huehner, Hasen mit ganz vielen jungen etc.. Mit wurde gleich ein suesses Huendchen in die Hand gedrueckt, das ich gar nicht mehr hergeben wollte
13.8.07 16:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung